Adlerhorst Menu Adlermakronen Essen Terrasse
«Hier wird mit den besten Zutaten gerührt, geschmort und gewalzt, mit Fantasie gestampft, geraffelt und geschnippelt und mit Liebe gewürzt, gestreut und geschmückt.»

Unsere Lieferanten sind unsere Nachbarn – und unsere Nachbarn sind unsere Lieferanten. Der grosse Stall da unten im Tubenmoos, seht ihr den? Der ist vom Gütsch-Märtel und Vreni – und ihr Schwiegersohn ist unser Metzger. Wenn bei uns etwas ausgeht, bringen sie schon mal die neue Lieferung hoch, bis zur Hütte! Ja, Schüblig im Rucksack, geliefert auf dem Rücken! Und im Winter kommt die Ware mit Schlitten. Alle Fleischwaren vom Stachel Seppel!

Und da, seht ihr da den Schüelberg gegenüber der Hütte? Da sind im Sommer die Kühe von Priska und Benno, und da haben sie eine Alphütte, wo sie Alpkäse machen. Ja, dieser Käse, auf eurem Teller! Und da unten, da wohnen Marlen und Martin – die frischen Eier auf eurem Frühstücksteller und in den hausgemachten Kuchen kommen von ihnen!

Die Getränke? Patrick, Susanne und Maria von der Firma Fuchs kümmern sich immer um euren Durst, sie bringen die frischen Getränke sogar bis zum Keller. Aber es darf auch nichts Hausgemachtes fehlen! Habt ihr unseren warmen Winterpunsch mit Dörrfrüchten, den hausgemachten Eistee oder den Adlerhorst-Hüttenkaffee schon probiert?

Und habt ihr schon einmal im Leben Adler-Makronen gegessen? Nein, nicht mit Adler-Fleisch, sondern mit Stachel-Fleisch! Vom Stachel Seppel! Makronen mit Speck- und Schübligwürfeli, hmmm…. mit feinem, geschmolzenen Reibkäse, Apfelmus… Härdöpfel kommen vom Martins Papa, vom Bauernhof. Aber bis sie hier sind, nennt man sie schon Gummel. Und daraus stampfen wir euch «Gummelstunggis». Äpfel, Kürbisse oder Süssmost: alles von der eigenen Ernte.

Im Winter darf das feine Fondue aus unserer Hütte auch nicht fehlen. Von der Einsiedler Milchmanufaktur bringen wir euch alle Jahre den besten Wintergenuss!

Und wie kommen all diese Leckereien in die Hütte? Im Sommer auf 4 Rädern und im Winter ziehen wir alles Feine mit dem Schlitten bis zur Hütte. Manchmal 20 kg, manchmal 80 kg. Manchmal im Sonnenschein, manchmal in nächtlicher Dunkelheit, manchmal im eisigen Schneesturm und manchmal im hüfthohen, tiefen Schnee. Wir schaufeln stundenlang dem Weg entlang, manchmal bleiben wir stecken, manchmal rutscht etwas vom Berg runter und manchmal vergessen wir den Hüttenschlüssel unten im Auto – aber das merken wir erst oben, vor der Hüttentür…

Und was kochen wir heute? Lasst euch überraschen! En Guete!!!


JETZT AKTUELL:
Fondue-Abend im Adlerhorstwww.adlerhorst-oberiberg.ch/fondue-abend-im-adlerhorst/

Aus der Adlerhorst-Küche

Unsere Lieferanten