Landschaft des Jahres

Moorwälder der Ibergeregg

Wald Feuchtgebiet Moor Ybrig Landschaft des Jahres

Stiftung Landschaftsschutz Schweiz

Verschiedene, weitgehend geschützte Hochmoore prägen die Landschaft rund um die Ibergeregg und bieten eine reiche Fauna und Flora. Die Iberger Moorlandschaften sind von der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz zur Landschaft des Jahres erkoren worden.

www.sl-fp.ch

Das boreale Bergföhrenhochmoor auf der Ibergeregg kann mit den Wäldern Skandinaviens oder Kanadas verglichen werden. Selten gewordene Vogelarten, wie Auerhuhn, Birkhuhn oder Kuckuck sowie auf Feuchtlandschften spezialisierte Falterarten benötigen solche unerschlossene Lebensräume und können mit etwas Glück auch rund um den Adlerhorst beobachtet werden. Die Gegend rund um die Ibergeregg gilt als Hotspot der Biodiversität, denn hier kann man auf engstem Raum eine grosse Vielfalt an Pflanzen und Tieren entdecken. Auch Geologen lieben dieses Gebiet, denn es veranschaulicht deutlich die Alpenfaltung mit ihren verschiedenen Gesteinsschichten.

Tubenmoos

Die urwaldartigen Moorlandschaften weisen eine sehr hohe Artenvielfalt auf und sind wichtig für die Biodiversität im Kanton Schwyz. In die gleiche Kategorie gehört auch das geschützte Moorgebiet Tubenmoos, direkt beim Adlerhorst, wo man auch seltene Pflanzen und Wildtiere beobachten kann.

Alte Schwyzerweg

Schon seit dem Mittelalter führt der Alte Schwyzerweg, ein Holzprügelweg von der Ibergegg quer durch die Moorlandschaften. Auf dem sumpfigen Boden verlegte man damals dicke Holzbohlen und füllte die Zwischenräume mit Kies. Auch heute kann der Wanderweg, welcher direkt durch die geschützte Moorlandschaft führt, begangen werden und verbindet in 12,5 km Oberiberg mit Schwyz (3–4 Stunden Wanderzeit). Die einfachere Variane startet direkt auf der Passhöhe der Ibergeregg.

Mehr Informationen zum Alten Schwyzerweg:
www.mythenregion.ch/sommer/wandern/alter-schwyzerweg

Wald Hoch-Ybrig Landschaft des Jahres

Die Preisträger 2019:

Oberallmeindkorporation Schwyz OAK www.oak-schwyz.ch
Amt für Wald und Naturgefahren www.sz.ch
Amt für Natur, Wald und Fischerei

Wald Feuchtgebiet Moor Tubenmoos Ybrig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.